Immobilienfonds

Bei Immobilienfonds handelt es sich um eine Kapitalanlage, die für Kleinanleger ebenso interessant ist, wie für Spitzenverdiener.

 

Ein von vielen geschätzter Vorteil ist es, dass dem Investment in einem Immobilienfonds ein wertbeständiges Äquivalent in Form von Haus- und Grundbesitz entspricht. Man unterscheidet dabei zwei verschiedene Grundformen, den offenen und den geschlossenen Immobilienfonds.

 

Ein offener Immobilienfonds bietet die Möglichkeit, Anteile jederzeit kaufen und wieder verkaufen zu können. Dem Anleger muss nicht einmal bekannt sein, in welche Immobilie er investiert hat. Gleichzeitig ist der Einstieg in den offenen Immobilienfonds schon mit einem sehr geringen Startkapital möglich.

 

Bei einem geschlossenen Immobilienfonds ist es dem Anleger dagegen meist bekannt, an welchen Immobilien er sich beteiligt. Wie bei den offenen Immobilienfonds geht es zwar auch hier meist um gewerbliche Immobilien, doch im Unterschied zur offenen Form dieser Geldanlage beschränkt sich der geschlossene Immobilienfonds meist auf eine eher geringe Zahl einzelner Objekte. Oftmals geht es sogar nur um eine einzige Immobilie. Solche Fonds werden im Regelfall in der Rechtsform einer Kommanditgesellschaft (KG) oder auch einer Gesellschaft (GbR bzw. GmbH)organisiert. Der Anleger wird also Kommanditist oder Gesellschafter. Ein Anspruch auf Rückgabe der Anteile oder Auszahlung wie beim offenen Immobilienfonds besteht hier nicht. Auch ist die Zahl der Investoren bei einem geschlossenen Immobilienfonds beschränkt – wie im Wort “geschlossen” schon angedeutet. Ist die für die Investition notwendige Summe erreicht, wird der Immobilienfonds geschlossen.

 

Ganz allgemein dürfte sich die Teilnahme an einem geschlossenen Immobilienfonds daher als aufwändiger erweisen als ein Investment in einem offenen Immobilienfonds. Nicht nur, weil beim Geschlossenen ein höheres Investment erwartet wird, sondern auch, weil dieses Investment in ein einzelnes Objekt eine wesentlich sorgfältigere Überprüfung der Investition notwendig macht. Die in den Verkaufsprospekten gegebenen Informationen sind dabei oft nicht leicht zu verstehen und machen gegebenenfalls die Hinzuziehung von Wirtschaftsprüfern oder anderen Beratern notwendig.

 

Dabei sollte insbesondere dem Steuerberater die volle Aufmerksamkeit geschenkt werden, denn ein Investment in einem geschlossenen Immobilienfonds kann beachtliche Steuervorteile mit sich bringen. Im Extremfall der so genannten Verlustzuweisungsgesellschaften sind die Steuersparnisse sogar der Hauptertrag einer Investition.

 

Allerdings nutzt dem jeweiligen Kapitalanleger die beste finanzielle Beratung vor und während eines Engagements nichts, wenn die zu Grunde liegenden Immobilien nicht auch von Fachleuten aus der Immobilienbranche verwaltet werden. Der Verwalter sorgt dafür, dass der Kapitalzeichner sich voll und ganz auf seine Erträge konzentrieren kann. Der Verwalter der Immobilien kümmert sich hierbei um eine Vielzahl von verschiedenen Dingen:

  • Mieterauswahl inkl. Verhandlungen und Abschlüssen von rechtskräftigen Mietverträgen sowohl im Wohnungs- als auch im Gewerbebereich
  • Mietinkasso inkl. Korrespondenz mit Ämtern, Rechtsanwälten, Mietervereinen
  • Abbau von Leerständen
  • Überwachung und Umsetzung der Miethöhen im Rahmen der jeweils gesetzlichen Grundlagen
  • Betriebs- und Heizkostenmanagement inkl. der entsprechenden Abrechnungen
  • Abschluss aller notwendigen Versicherungen inkl. eventueller Rahmenverträge
  • Erkennen, Beauftragen und Abnahme von sämtlichen Instandhaltungs-/ Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen
  • Komplette Bearbeitung der Versicherungsschäden
  • Zusammenarbeit mit fachlich versierten Anwälten aus dem Bereich der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft
  • Erstellen von Monats- und Jahresabrechnungen
  • Erstellen von Jahresfinanzplänen
  • Reporting
  • Buchhaltung nach den Vorgaben der Auftraggeber
  • Planung und Durchführung von innovativen Energie-, Versorgungs- und Entsorgungskonzepten
  • Umsetzung der aktuellen Rechtssprechung

Wie Sie sehen, bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Dienstleistungen an, um Ihnen im großen Spektrum der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft fachgerechte Unterstützung zu geben.

 

Die Assindia Grundstücksverwaltung GmbH verfügt über ausreichendes Fachpersonal und über diverse Kooperationspartner, die Sie als Auftraggeber in die Lage versetzen, sich keine Sorgen um Ihren Immobilienbestand machen zu müssen.

 

Sofern Sie nun Interesse an unserer Dienstleistung haben, wobei bei uns das Wort „Dienstleistung“ stets groß geschrieben wird und absolut im Vordergrund steht, würden wir uns über eine erste, für Sie selbstverständlich unverbindliche, Kontaktaufnahme freuen. Gerne unterbreiten wir Ihnen nach einem Vorgespräch und einer Analyse Ihres Immobilienbestandes ein individuelles und faires Angebot, welches auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

 

Ihre Assindia Grundstücksverwaltung GmbH